Mit einem Großaufgebot an Kräften rückte die Feuerwehr Arnsberg am Mittwochmittag gegen 12.20 Uhr zu einem Brandeinsatz in den Neheimer Rusch an.

Herdringen. Am späten Freitagnachmittag gegen 17:30 Uhr wurden zunächst die beiden Hauptwachen aus Neheim und Arnsberg, sowie der Basislöschzüge (BLZ) 1 und 4 und der Rettungsdienst zu einem Brand in die Wiebelsheide gerufen.

Für die Feuerwehr Arnsberg gab es in der letzten Sturmnacht (von Donnerstag auf Freitag) einiges an Mehrarbeit. Zum Glück hat das Sturmtief „Thomas“ hier vor Ort (Arnsberg) aber nur für Sachschäden gesorgt, Menschen wurden – soweit bekannt – nicht verletzt.

Aus noch unbekannter Ursache kam der PKW in der Kurve von der Straße ab und kam auf der Böschung des Straßengrabens zum stehen.