Letzter Einsatz: >Brandeinsatz - Auslösung eines Heimrauchmelders! < am 03.12.2021 um 18:26 Uhr
 

Zimmerbrand ohne Menschenleben in Gefahr!

Brandeinsatz > F4
Brandeinsatz
Zugriffe 4142
Einsatzort Details

Neheim, Stembergstraße
Datum 02.10.2021
Alarmierungszeit 04:01 Uhr
Alarmierungsart Melderempfänger/ Sirene
eingesetzte Kräfte

Wache Arnsberg
Wache Neheim
Löschzug Neheim
Löschzug Hüsten
Fernmeldedienst
Einsatzführungsdienst
    Pressestelle
      stellv. Kreisbrandmeister
        Notarzt Arnsberg
          Löschgruppe Voßwinkel
          Rettungswache Neheim
          Rettungswache Arnsberg
          Atemschutzwerkstatt
            Fahrzeugaufgebot   Florian Arnsberg 2 TLF 3000 1  Florian Arnsberg 2 DLK 23 1  Florian Arnsberg 2 WLF 26 1  AB Wasser  Florian Arnsberg 1 HLF 20 1  Florian Arnsberg 1 DLK 23 1  Florian Arnsberg 4 ELW 1 1  Florian Arnsberg 4 HLF20 1   Florian Arnsberg 4 TLF3000 1  Florian Arnsberg 4 LF 20 Kats 1   Florian Arnsberg 4 LF 10 1   Florian Arnsberg 4 KLF 1 (Standort Bachum)   Florian Arnsberg 4 GW-Mess 1  Florian Arnsberg 6 LF 10 1  Florian Arnsberg 6 LF 20 1  Florian Arnsberg 3 ELW 1 1  Florian Sauerland 13 ELW 2 1  Florian Arnsberg 11 TSF 1  Florian Arnsberg 11 LF 20 1  Florian Arnsberg 1 RTW 1  Florian Arnsberg 1 RTW 2  Florian Arnsberg 2 NEF 1
            Brandeinsatz

            Einsatzbericht

            Neheim. Samstagmorgen gegen 4 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand in die Stembergstraße alarmiert. Vor Ort bestätigte sich der Brand, zusätzlich wurde noch eine Person aus der Brandwohnung vermisst. Hieraufhin wurde das Alarmstichwort erhöht. Zusätzlich zum Löschzug Neheim und den hauptamtlichen Wachen wurde die Löschgruppe Voßwinkel und der Fernmeldedienst alarmiert.

            Die erst eintreffenden Kräfte suchten direkt nach der betroffenen Person und konnten sie retten. Die Person wurde vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

            Im Verlauf des Einsatzes zeigte sich, dass das Feuer nicht nur in der Wohnung war, sondern sich auch auf den Dachstuhl ausgebreitet hat. Hieraufhin wurde der Löschzug Hüsten zur Unterstützung alarmiert.

            Die Löscharbeiten im Dachstuhl gestalteten sich umfangreich. Sowohl im Gebäude als auch von außen mit Hilfe der Drehleiter wurde der Brand bekämpft. Um den Brand endgültig zu löschen musste stellenweise das Dach von außen geöffnet werden.

            Im Einsatzverlauf wurden 9 Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Das Gebäude ist vorerst nicht nutzbar, die Stembergstraße ist zum Schutz vor herabfallenden Dachziegeln teilweise nur eingeschränkt befahrbar. Die Einsatzstelle wurde nach Einsatzende gegen 7:45 Uhr an die Polizei übergeben.  Im Laufe des Samstagvormittags wird die Brandstelle von der Feuerwehr kontrolliert.

            Pressestelle Feuerwehr Stadt Arnsberg

             

             

             

            sonstige Informationen

            Einsatzbilder