Letzter Einsatz: >technische Hilfe - Verschüttete Person< am 07.05.2021 um 13:00 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall am Samstag (2.1.) gegen 19.55 Uhr auf der A 46 bei Arnsberg ist ein Autofahrer tödlich verletzt worden. Offenbar war er nach einer Kollision mit der Mittelschutzplanke aus seinem Wagen ausgestiegen und von einem herannahenden Pkw erfasst worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der 24-Jährige aus Herne mit seinem Auto in Richtung Hagen unterwegs. Etwa in Höhe der Anschlussstelle Neheim-Süd geriet sein Wagen aus bislang ungeklärter Ursache offenbar ins Schleudern, prallte gegen die Mittelschutzplanke und kam in der Mitte der Fahrbahn zum Stehen. Als der 24-Jährige ausstieg, erfasste ihn der herannahende Pkw eines 25-Jährigen aus Wuppertal.

Der 24-Jährige verstarb noch am Unfallort. Eine 37-Jährige aus Wuppertal, die im Auto des 25-Jährigen saß, erlitt einen Schock und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Vor Ort und nahe der Unfallstelle betreuten Polizeibeamte und Seelsorger bei Bedarf die Unfallzeugen und Angehörigen.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Hüsten abgeleitet. Gegen 23.50 Uhr war die Unfallstelle geräumt.

Hinweis an Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemeldung richten sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten an die Pressestelle der Dortmunder Polizei.

Quelle:

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://dortmund.polizei.nrw/

Foto: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Eingesetzte Kräfte der Feuerwehr:

Notarzt Neheim +++ Wache Neheim +++ Rettungswache Hagelstein +++ Löschzug Hüsten