4.jpg

Stadtgebiet Arnsberg. Das Orkantief „Friederike“ sorgte am Donnerstag für Ausnahmezustand bei den Feuerwehreinheiten im Stadtgebiet Arnsberg, insgesamt rückte die Wehr zu 128 Einsätzen aus.

Ein 18-jähriger Autofahrer fährt am Dienstagabend über die Lange Wende. Er verliert das Bewusstsein und kommt von der Straße ab.

Fünfmal wurde die Feuerwehr am späten Samstagabend und in der Nacht zum Sonntag zum ehemaligen „Haus Husemann“ am Arnsberger Neumarkt alarmiert. 

Stadt Arnsberg. Das Sturmtief Burglind sorgte am Mittwoch für viele Einsätze im Stadtgebiet. Insgesamt waren bis zum späten Nachmittag zwölf Einsätze mit Sturmschaden aufgelaufen. In verschiedenen Ortsteilen der Stadt Arnsberg war die Feuerwehr alarmiert worden und beseitigte Bäume und Äste von Straßen und Gehwegen. Im Bereich Oeventrop kippte eine Fichte auf ein Wohnhaus. Glücklicherweise war bei den Einsätzen kein Personenschaden zu verzeichnen.