6.jpg

Neheim. Dienstagnacht (3. Januar) wurde die Feuerwehr Arnsberg zu einem Einsatz in Neheim gerufen: Um 23.32 Uhr rückten die Kräfte der Hauptwachen Neheim und Arnsberg sowie der Löschzug Neheim zur Franz-Stock-Straße aus.

Bewohner hatten Qualm gemeldet, der aus der Badezimmerdecke kam. Beim Eintreffen der ersten Kräfte hatten sich die Bewohner des Hauses schon selber ins Freie gerettet, so dass keine Person verletzt wurde.

Zudem hatte ein in der Nachbarschaft wohnender Feuerwehrmann bereits erste Löschversuche im Bad unternommen. Die alarmierten Feuerwehrleute erreichten den Einsatzort unter Atemschutz und öffneten die Zwischendecke im Bad mit einem Einreißhaken. Mit einem C-Rohr wurden dann die noch vorhandenen Glutnester gelöscht.

Die vom Qualm betroffenen Bereiche der Wohnung wurden gelüftet, und die Bewohner konnten nach dem Einsatz der Feuerwehr wieder in die Wohnung zurück.

Um 1 Uhr war der nächtliche Einsatz beendet und die Kräfte konnten wieder einrücken.