4.jpg

Hüsten. Auf dem Rückweg von einem Brandeinsatz an der Burgstraße in Neheim (siehe Meldung) wurden die Kräfte der Feuerwehr zur Unterstützung bei einem Verkehrsunfall auf der Bahnhofstraße in Hüsten gerufen. Hier waren zwei Pkw zusammengestoßen. Alarmiert waren der Rettungsdienst Arnsberg, der Rettungsdienst Hagelstein sowie der Notarzt aus Neheim.

Nach einer ersten Lageerkundung war klar, dass die Fahrzeugführer aus beiden verunfallten Pkw leicht verletzt worden waren. Die Kräfte der Wache 2 unterstützten die Rettungskräfte bei der medizinischen Erstversorgung der Unfallopfer bis zum Eintreffen des zweiten RTWs aus Neheim. Neben dem Abstreuen ausgelaufener Betriebsmittel (Kühlflüssigkeit) half die Feuerwehr auch bei der Absicherung der Unfallstelle.

Mit Verkehrsleitkegeln und Blitzleuchten wurde der Einsatzort gegenüber den fahrenden Verkehr abgesichert - die Bahnhofstraße musste während des Einsatzes in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Die Unfallopfer konnten nach der Erstversorgung durch Kräfte der Feuerwehr an den Rettungsdienst übergeben werden.

Während der Sperrung der Bahnhofstraße kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Einsatz der Feuerwehr war nach

45 Minuten beendet.