image3.jpg.orig
Letzter Einsatz: >technische Hilfe - Starker Gasgeruch aus Gulli< am 23.09.2020 um 10:00 Uhr

PALS - Pediatric Advanced Life Support

PALS, das internationale Kurskonzept der „AmericanHeartAssociation“ zur Versorgung schwererkrankter Säuglinge und Kinder, ist ein optionaler Bestandteil unseres jährlichen Fortbildungskonzepts. Durch die international gültigen Standards schaffen wir eine verlässliche Einheitlichkeit in der Versorgung unserer Patienten. Gleichzeitig stärken wir auch unser Team, Gleichzeitig stärken wir auch unser Team, denn mit diesen Standards weiß jeder, welche Maßnahme zu welchem Zeitpunkt im Therapieverlauf erfolgen muss. Die Zahnräder der Versorgung werden so synchronisiert und greifen perfekt ineinander. PALS richtet sich dabei an den speziellen Bereich der Säuglinge und Kinder, denn sie sind eben keine kleinen Erwachsenen und bedürfen zwischenmenschlich wie medizinisch einer anderen Herangehensweise. Zwar ist dies auch Bestandteil der Ausbildung eines Rettungsdienstlers, da diese Fälle zum Glück aber selten vorkommen, geht eine gewisse Routine und Sicherheit ab und an verloren. In einem zweitägigen Kurs können die Kolleginnen und Kollegen ihr Wissen und Können entsprechend auffrischen.

Ein hoher Praxisanteil innerhalb dieses Kurskonzepts garantiert neben dem Zugewinn von theoretischem Wissen auch einen Transfer zur Umsetzung am Patienten, und bietet nebenbei noch eine Menge an Spaß. Es ist eben auch ein echter “Hands-On-Kurs“ mit Workshops und simulierten Szenarien, aber auch theoretischen Bestandteilen.

Am Ende des Kurses stehen mehrere Prüfungen, deren Bestehen erst zum Status des “PALS-Providers” führen. Das internationale Zertifikat ist zwei Jahre gültig und muss, genau wie beim ACLS, dann zum Erhalt durch einen neuen Kursbesuch samt Prüfungen erneuert werden.