2.jpg.orig
Letzter Einsatz: >technische Hilfe - Starker Gasgeruch aus Gulli< am 23.09.2020 um 10:00 Uhr

Das Rettungsdienstverbrauchsmaterial bei der Feuerwehr Arnsberg ist zentral an der Feuer- und Rettungswache 1 in Neheim beheimatet. Es wird digital per Barcodesystem verwaltet. Hier laufen alle Materialanforderungen der einzelnen Rettungswachen der Feuerwehr Arnsberg zusammen und werden verarbeitet, gepackt und an die Wachen versandt. Dieses Materiallager ist auch der Anlieferpunkt für alle Zulieferer.

Hierbei handelt es sich um etwa 200 verschiedene medizinische Materialien, die immer in genügender Stückzahl vorhanden sein müssen um die Einsatzbereitschaft unserer “rollenden Intensivstationen”, sprich den Rettungswagen (RTW) sowie dem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) sicherzustellen. Neben verbrauchsbedingtem Nachfüllen der Bestände wird hier ebenso zentral auf Verfall der einzelnen Produkte rechtzeitig reagiert, denn ein Großteil der Materialien ist steril verpackt und ist daher nur eine gewisse Zeit haltbar.

Von hier aus werden also die verschiedensten Materialien aus dem Hauptlager auf die einzelnen Rettungswachen im Stadtgebiet verteilt, wo ebenfalls kleinere Materiallager vorgehalten werden.

Das Hauptlager in der Feuer- und Rettungswache 1 wird von zwei Rettungsdienstlern verwaltet. Dies geschieht ausschließlich während der einsatzfreien Zeit im regulären Dienst, und wird ebenfalls als Sonderfunktion bezeichnet.

Lagerbeauftragte:
Christian Zwicker, Notfallsanitäter

Jan-Peter  Cordts, Notfallsanitäter