4.jpg

Arnsberg. Am Sonntagnachmittag um 15:15 Uhr wurde die Feuerwehr Arnsberg zu einem Einsatz in Obereimer gerufen. Weil ein Zimmerbrand gemeldet worden war, wurde in großen Stil alarmiert: Kräfte der Hauptwachen Arnsberg und Neheim sowie vom Löschzug Arnsberg, dem Rettungsdienst der Stadt Arnsberg sowie der Rettungsdienst Hagelstein rückten aus.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten zwei Nachbarn das Feuer in einem Zimmer des Gebäudes bereits gelöscht. Dabei wurden die beiden Männer jedoch verletzt. Zunächst vor Ort vom Rettungsdienst behandelt, wurden sie anschließend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus transportiert.

Gleichzeitig nahmen Kräfte der Wehr die Brandstelle genau in Augenschein. Noch verbliebene Glutnester wurden mit einer Kübelspritze abgelöscht und das Zimmer mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Dann konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden, die mit zwei Einsatzwagen vor Ort war. Für die Feuerwehr endete der Einsatz nach 40 Minuten.