banner.jpg

Arnsberg (ots) - Am Montagmittag gegen 12.30 Uhr wurde die Rettungskräfte der Feuerwehr und Polizei zu einem Wohnungsbrand in der Straße "Zu den Werkstätten" gerufen. Hier brannte es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten die Bewohner das Haus bereits verlassen.

Noch während der Löscharbeiten fiel den Einsatzkräften der 59-jährige Wohnungsinhaber auf. Der Mann machte einen verwirrten Eindruck. Angaben zum Brandgeschehen konnte er nicht machen. Er wurde zunächst in das Polizeigewahrsam der Polizeiwache Arnsberg gebracht. Aufgrund einer Rauchvergiftung und seines geistigen Zustandes wurde er anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Die weiteren Ermittlungen hierzu dauern an. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Durch den Brandrauch sind drei Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen worden und momentan nicht bewohnbar.

 

(Quelle Polizei HSK)