Jugendlager BLZ3 - 1.jpg
Letzter Einsatz: >technische Hilfe - Türöffnung < am 18.12.2018 um 11:42 Uhr

Arnsberg. Am Samstag, den 13.10.2018 starteten 81 Mitglieder der Jugendfeuerwehr aus dem gesamten Stadtgebiet Arnsberg zu einer erlebnisreichen Tour nach Hamburg. Die Jugendlichen waren schon zu Beginn sichtlich aufgeregt denn das Programm machte alle neugierig und das Wetter hätte nicht besser sein können. Gegen Mittag erreichten die Mädchen und Jungen sowie ihre Ausbilder das Feuerwehrmuseum in Norderstedt. Dort gab es eine spannende Führung rund um die Geschichte der Feuerwehr. Alle waren interessiert und mit Begeisterung bei der Sache. Anschließend fuhren die Jugendlichen zur Unterkunft in die Hamburger Jugendherberge. Diese lag direkt an den Landungsbrücken der Hansestadt. Alles war zu Fuß erreichbar und alle hatten einen schönen Ausblick auf die Elbe. Nachdem die Zimmer bezogen waren, wurde erstmal das Umfeld erkundet. Am Abend gab es ein gemeinsames Abendessen und der Tag neigte sich dem Ende.

 Am Sonntag wurden die Kids früh geweckt denn der Fischmarkt war Ziel der Reisegruppe. Gemeinsam mischte man sich unter die Besucher und beobachtete die Marktschreier. Das ein oder andere Fischbrötchen wurde gekauft und die Jugendlichen deckten sich mit Süßigkeiten ein. Im Anschluss hieß es dann „Leinen los“. Mit einem kleinen Schiff ging es durch die historische Speicherstadt. Sehr beeindruckend waren die großen Containerschiffe mit ihren Gütern aus aller Welt. Nach der Rundfahrt konnten sich die jungen Wehrmänner erst einmal stärken, denn es stand der nächste Programmpunkt an. Das Miniaturwunderland war das Highlight der Fahrt nach Hamburg, einzelne Welten wurden aufgesucht und einzelne Geschichten wurden ausgiebig angeschaut.  In Gruppen ging es dann zum letzten Abendessen in die Jugendherberge.

Am Montag war das gemeinsame Frühstück angerichtet, danach wurden die Zimmer geräumt und die Gepäckstücke untergestellt. Jetzt hatten alle nochmal die Gelegenheit eine Shoppingtour durch Hamburg zu starten. Der eine oder andere nutzte die Zeit um Souvenirs für die Familie einzukaufen oder einfach nur durch die Straßen zu bummeln. Gegen Mittag wurde dann die Heimreise Richtung Sauerland angetreten.

Der stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwart Holger Thiele war sehr zufrieden mit der Tour. Es gab nur Lob für das Auftreten der Jugendfeuerwehr. Er bedankte sich bei allen Jugendlichen, Ausbildern und dem Orga-Team für eine sichtlich gelungene Städtetour 2018.

 

Bilder: