Keine Bilder!
Letzter Einsatz: >Ölspurbeseitigung - Ölspurbeseitigung! < am 10.04.2021 um 16:54 Uhr

Stadtgebiet. Dass Kinder unsere Zukunft sind, weiß auch der „Verband der Feuerwehren in NRW e.V.“ (VdF NRW). Daher hat man zusammen mit dem Ministerium des Inneren des Landes Nordrhein-Westfalen und der Unfallkasse NRW ein Starterpaket für die neugegründeten Kinderfeuerwehren in NRW zusammengestellt. Derzeit gibt es in NRW bereits 67 Kinderfeuerwehren mit insgesamt 1.803 Kindern (Quelle: VdF NRW e.V.), die sich nun über die neuen Ausbildungsmaterialien freuen können.

Auf Einladung des VdF NRW fuhren nun vier Vertreter der Kinderfeuerwehr der Stadt Arnsberg zur Geschäftsstelle nach Wuppertal, um das neue Ausbildungsmaterial zusammen mit den anderen Kinderfeuerwehr-Vertretern des Regierungsbezirkes Arnsberg in Empfang zu nehmen. Stellvertretend für die gesamte Kinderfeuerwehr in der Stadt Arnsberg waren dies Ben Bienstein und Ben Schunke aus Oeventrop, sowie der stv. Stadtkinderfeuerwehrwart Sebastian Niggemann und der Stadtkinderfeuerwehrwart Sebastian Kortz.

Auf Grund der hohen Mitgliederzahlen der Kinderfeuerwehr in Arnsberg durften 18 Starterpakete in Empfang genommen werden, die nun auf die einzelnen Standorte verteilt werden. Auch die derzeit in der Gründung befindlichen Kinderfeuerwehr-Einheiten in Hüsten und Herdringen werden Starterpakete erhalten.

Das Starterpaket enthält unter anderem einen Feuerwehr-Tret-Unimog, eine Playmobil-Feuerwehrstation inklusive Auto, verschiedenen Gesellschafts- und Wissensspiele, Pylonen, Bälle, Würfel, Westen und zahlreiche Informationsmaterialien.

 

„Wir freuen uns schon die neuen Materialien in die Gruppenstunden einzubauen und hoffen, dass unsere Kinder und Ausbilder hiermit viel Spaß haben werden. Ich glaube es ist einmalig, dass die Feuerwehr der Stadt Arnsberg auf einen Schlag 18 neue Unimogs in den Dienst stellt“  sagt Sebastian Kortz mit einem Augenzwinkern.  

Malvorlagen