2.jpg

120725-Scheckuebergabe Floriansbrot - webArnsberg. Die Arnsberger Jugendfeuerwehr bekam im Auftrag von Bäckermeister Thomas Müller jetzt eine Spende in Höhe von 300,- Euro überreicht. Diese Summe erwirtschaftete der Geschäftsführer und Inhaber der Bäckerei Truernit mit dem Verkauf des sog. „Floriansbrotes“.

In der Zeit vom 01. März 2011 bis zum 01. März 2012 wurden in den drei Filialen der Bäckerei Truernit knapp 400 Brote verkauft. Das schmackhafte Weizen-Roggen-Mischbrot mit den Zutaten Emmer, Dinkel und Einkorn wurde immer an zwei bestimmten Tagen in der Woche angeboten und verkauft. 75 Cent von jedem Brot waren dabei für die Nachwuchs-Brandschützer bestimmt.

Die Arnsberger Jugendfeuerwehr bedankt sich bei Bäckermeister Müller und dem gesamten Team der Bäckerei Truernit ganz herzlich für ihre tatkräftige Unterstützung, mit der diese großzügige Spende ermöglicht wurde. Ein Teil des Erlöses wird in die jährlichen Jugendfreizeiten der Jugendfeuerwehr investiert. So wird beispielsweise die anstehende Städtetour nach Hannover mit einem Betrag gefördert.

Ein anderer Teil wird in die weitere Umsetzung der Neugliederung der Arnsberger Jugendfeuerwehr investiert. Seit diesem Jahr wurde das Eintrittsalter der Jugendfeuerwehr nämlich von 12 auf nunmehr 10 Jahre gesenkt. Und die finanzielle Unterstützung ist bei dem Ausbau der Jugendarbeit der Arnsberger Feuerwehr und somit auch zur Sicherung des Fortbestandes der Wehr hoch willkommen. Denn nur wenn sich auch weiterhin in allen Stadtteilen Arnsbergs Jungen und Mädchen bereit erklären, ihre Freizeit in den Dienst dieser wichtigen und guten Sache zu stellen und später dann als ehrenamtliche Feuerwehrfrauen und –männer in den Einsatz zu fahren, kann das Hilfeleistungs- und Brandschutz-System in unserer Stadt auf dem derzeitigen hohen Niveau erhalten werden – zum Wohle und zum Schutz aller Bürgerinnen und Bürger.


Bildhinweis: Stadtjugendfeuerwehrwart Tobias Jakob und Angehörige der Jugendfeuerwehr freuen sich über die Spende der Bäckerei Truernit, die sie aus den Händen von Verena Müller, Ehefrau von Bäckermeister Thomas Müller, entgegen nehmen können.


(Quelle: OBM Tobias Jakob, Stadtjugendfeuerwehrwart)