1.jpg

Obereimer. Die interne Brandmeldeanlage hat am späten Montagabend die Bewohner im Übergangsheim Hammerweide aufgeschreckt. Gegen 20.26 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr von einem Anrufer aus der Einrichtung über den Brandalarm im Gebäude informiert.

Kräfte der Wachen Arnsberg und Neheim sowie vom Löschzug Arnsberg, der über Sirene alarmiert wurde, machten sich auf den Weg zur Hammerweide. Vor Ort nahmen die ersten Einheiten eine genaue Erkundung der Lage vor, konnten zum Glück aber kein Feuer lokalisieren. Schnell konnte für einen weiteren Einsatz Entwarnung gegeben und die Brandmeldeanlage wieder zurück gestellt werden.

Nach rund 30 Minuten war die Arbeit der Feuerwehr am Montagabend wieder beendet, und alle eingesetzten Kräfte rücken wieder an die Standorte ein.