Jugendfeuerwehr-22.jpg
Spannende Tage im Jugendlager des Basislöschzugs 3
Nachwuchs der Feuerwehr erlebt intensives Wochenende rund um das Gerätehaus Oeventrop
 
Drei spannende aber auch intensive Tage liegen hinter den insgesamt 24 Mädchen und Jungs aus den Feuerwehreinheiten der Stadtteile Oeventrop und Rumbeck. Während der zweiten Auflage des Jugendlagers im Basislöschzuges 3 übernachteten die Teilnehmer im Gerätehaus Oeventrop auf der Kirchstraße, das die Ausbilder zusammen mit den Jugendfeuerwehrleuten zu Beginn entsprechend hergerichtet hatten. In den folgenden Tagen wurden verschiedene Einsatzübungen durch die Ausbilder ausgearbeitet und von den Jugendlichen zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten in festen Gruppen absolviert. Als Highlight wurden alle Gruppen zu einer angenommenen  Personensuche als Nachtübung 'alarmiert'. Aber auch der Spaß neben dem feuerwehrtechnischen Dienst kam nicht zu kurz und so stand der Besuch des Dorfplatzfestes in Rumbeck, ein Nachmittag im Freizeitbad NASS sowie verschiedene Spiele und Aktivitäten neben dem umfangreichen Übungsdienst auf dem Programm. 
Am letzten Tag waren alle Eltern und die Mitglieder der Feuerwehreinheiten Oeventrop und Rumbeck zum gemütlichen Abschluss ins Gerätehaus eingeladen. Die Jugendlichen und Ausbilder sind sich einig, dass dieses Jugendlager wieder sehr gut gelungen und eines der wichtigsten  Bestandteile des Jahresdienstplanes ist. Ein besonderer Dank gilt den Helferinnen und Helfern, die rund um das Jugendlager unter anderem durch die Arbeit in der Küche das Jugendlager tatkräftigt unterstützt und so zu einem guten Gelingen beigetragen haben. 
Die Jugendfeuerwehr des Basislöschzugs 3 mit den Einheiten Oeventrop und Rumbeck besteht derzeit aus 30 Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 17 Jahren. Insgesamt 10 erfahrene Ausbilder aus beiden Einheiten sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen und Übungsabende.  Interessierte Kinder und Jugendliche können sich gerne mit Christian Rapude (Tel.: 0179 / 7483807) in Verbindung setzen oder sich persönlich am 02. und 03. September 2017 auf dem Tag der offenen Tür des Löschzuges Oeventrop über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Jugendfeuerwehr informieren. 
 
Unterbrandmeister Markus Schlimbach
Öffentlichkeitsbeauftragter Jugendfeuerwehr BLZ 3