image3.jpg
Letzter Einsatz: >Brandeinsatz - Auslösung Brandmeldeanlage< am 19.10.2019 um 07:55 Uhr

Herdringen - Am Dienstag dem 02.07.2019 war ein Knall in Herdringen zu hören.

Ein PKW ist gegen die Hauswand eines Bauernhofes gefahren, Zwei Personen sind eingeklemmt, die Bäuerin läuft geschockt umher, sie will den Verletzten helfen, hat in Ihrer Hast aber auf dem Heuboden ein Feuer entfacht. Ihr Sohn befindet sich noch auf dem Heuboden und findet keinen Weg nach draußen durch den starken Rauch.

Was sich wie ein schreckliches Szenario anhört war zum Glück nur eine Übung des Basislöschzuges 4, welcher aus den Löschgruppen Herdringen und Holzen besteht.

Aufgrund der zwei unterschiedlichen Einsatzziele entschied sich der Einsatzleiter die Einsatzstelle in zwei Abschnitte aufzuteilen. Ein Abschnitt kümmerte sich um die Rettung und Versorgung der Personen im PKW, der andere um die Personensuche und Brandbekämpfung im Gebäude. Zur Unterstützung der Einsatzkräfte haben Kameraden des Malteser Hilfsdienstes Arnsberg an der Übung teilgenommen. Sie kümmerten sich um die medizinische Betreuung der Verletzten.

Eine solche Übung bietet die Möglichkeit theoretisches Wissen in der Praxis zu erproben. Neben der Erprobung der Rettung von eingeklemmten Personen aus Fahrzeugen mithilfe hydraulischer Rettungsgeräte stand die Arbeit im kürzlich neu beschafften Einsatzleitwagen sowie die Zusammenarbeit auf Basislöschzugebene im Vordergrund.

Der Basislöschzugführer und die Übungsleitung waren mit der Übung zufrieden. Erkannte Verbesserungsmöglichkeiten werden in die weitere Ausbildung einfließen.

Ein Dank gilt dem Malteser Hilfsdienst für die Teilnahme an der Übung sowie den Personen die das Unfallfahrzeug und das Objekt zur Verfügung gestellt haben. Die Verletzten wurden zum Teil durch Übungspuppen aber auch durch Schauspieler der Herdringer Freilichtbühne dargestellt. Auch ihnen gilt ein besonderer Dank.